Digitalisierungskompetenz Altmark (DIKO)

JOBSTARTER plus-Projekt DIKO – Digitalisierungskompetenz Altmark unterstützt ausbildungswillige KMU bei ihrem Wandel der Digitalisierung in der Wirtschaft

Das Projekt

Fachkräftemangel, wenige Einwohner, weite Wege und eine fortschreitende Digitalisierung – all das sind Probleme, denen sich regionale Unternehmen derzeit stellen müssen. Die duale Ausbildung stellt eine Möglichkeit dar, dem Fachkräftemangel aktiv zu begegnen. Eine weitere Möglichkeit bietet sich mit Hilfe digitaler Arbeitsprozesse und Anwendungen. Der BVH bietet allen KMU (bis 249 Mitarbeiter*innen) KOSTENLOS Unterstützung über das Projekt Digitalisierungskompetenz Altmark, kurz DIKO an. Das JOBSTARTER plus-Projekt läuft vom 01.03.2020 bis 31.12.2022 und wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Welche Unternehmen können wir unterstützen?

Erst einmal ALLE KMU aus der Altmark (vorrangig aus den Bereichen Landwirtschaft und Handel). Das sind Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeiter*innen und einem Jahresumsatz von weniger als 50 Mio Euro. Ansonsten können sich:

  • Unternehmen, die gerne ausbilden möchten, aber keine (geeigneten) Auszubildenden finden,
  • Unternehmen, die noch nie ausgebildet haben und Hilfe benötigen,
  • Unternehmen, die Zeit und Energie sparen möchten im Auswahlprozess,
  • Unternehmen, denen noch Weiterbildungen und Zulassungen fehlen,
  • alle interessierten Unternehmen, die weitere Kanäle zur Unterstützung nutzen möchten und
  • Unternehmen, die Hilfe hinsichtlich der Digitalisierung Ihres Unternehmens benötigen

an das Projektteam beim BVH wenden.

Weshalb lohnt es sich?

Der BVH hat seit dem 01.03.2017 bereits das JOBSTARTER plus-Projekt AltmarkPlus umgesetzt und darin mehr als 100 Unternehmen erfolgreich unterstützt. Viele Jugendliche wurden in Ausbildungsverhältnisse vermittelt und wir konnten Unternehmen erfolgreich mit Informationen und Schulungsangeboten versorgen. Die Projektmitarbeiter*innen sind eingebunden in ein gut funktionierendes Netzwerk, kennen den Markt und finden passende Lösungen.

Was bekommen Sie konkret?

  • kompetente Ansprechpartner direkt vor Ort in Salzwedel und Stendal
  • Einbindung in ein regionales Netzwerk aus Kammern, Projekten, der Bundesagentur für Arbeit und vielen Anderen – das heißt für Sie: weniger Arbeit im Antragsverfahren
  • Hilfe bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden
  • Ausbildungsmarketing 4.0 – die Azubis übernehmen mit unserer Hilfe die Werbung für Beruf und Unternehmen
  • Einladung zu etablierten Veranstaltungen wie BVH-Ausbildungsbörsen, AEVO-Kursen und Workshops
  • passende Schulungsangebote zum Thema Digitalisierung für Sie und Ihre Azubis

Werden Sie Teil unseres regionalen Netzwerkes und profitieren Sie von den Vorteilen! Die duale Ausbildung soll weniger als Belastung, sondern mehr als Bereicherung für das Unternehmen angesehen werden. Auszubildende können Ihr Unternehmen bereichern und digitale Arbeitsprozesse (wie Teile des Marketings) für Sie übernehmen. Präsentieren Sie anderen Unternehmen und Bewerbern Ihre Vorteile und zeigen Sie, dass Sie ein attraktiver Ausbildungsbetrieb sind. Wir helfen Ihnen dabei und bringen Sie auf den digitalen Weg.

„Mit dem Programm JOBSTARTER plus fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung bundesweit Projekte, die Impulse für die berufliche Bildung setzen und regionale Ausbildungsstrukturen verbessern.“

Wir freuen uns auf die Projektarbeit. Alle Projektaktivitäten, Ergebnisse und Erfolge können Sie auf unserer Website mitverfolgen. Machen Sie sich ein Bild von uns und sprechen Sie uns gerne an! Das Projektteam freut sich auf Ihre Rückmeldung und Ihre Anfragen.

Standort Salzwedel

Dr. Juliane Beck und Kolleg*innen

Tel.: 03901 – 30 77 026 oder 03901 – 30 77 019

E-Mail: diko@bvh-karriere.de

Sankt-Georg-Straße 92
29410 Salzwedel

Standort Stendal

Nadja Nordmeyer

Tel.: 03931 – 5309930

E-Mail: diko@bvh-karriere.de

Industriestraße 33
39576 Stendal