Klotzen statt kleckern



Es geht voran mit dem „Ziegenhotel“. In den vergangenen Monaten fertigten die 10 Hanse-Werker Fenster, Türen und verschiedene Schmuckelemente des „Hotels“.

Anfang November entstanden die jüngsten Teilelemente: Vier Eckpfeiler, die später noch mit Naturholz umkleidet werden. Auf ihnen wird der zukünftige Tierunterschlupf errichtet.

Die Herstellung der Pfeiler dauerte rund eine Woche. Dabei lagen die Planung und Umsetzung komplett in den Händen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Unterstützung erhielten sie von den Qualifizierungstrainern Steve Mewes und Thomas Kosch.

„Zuerst ermittelten die Teilnehmer die Höhe- und Längenmaße, anschließend schnitten sie das Massivholz zu, hobelten es ab und entgrateten es“, erläutert Thomas Kosch die Arbeitsvorgänge und weiter: „Schon dabei erfuhren die Jugendlichen wie wichtig es ist, genau und sorgfältig zu arbeiten.“

Foto: Die Eckpfeiler des “Ziegenhotels” fertigten die Hanse-Werker Innerhalb einer Woche an. Unterstützt wurden sie dabei von den Qualifizierungstrainern Steve Mewes und Thomas Kosch (re).

Der nächste Projektschritt wird dann im Tierpark umgesetzt. Mitte November fahren die Teilnehmer zum Gehege, um hier die Erde auszuheben und die Außenpfeiler aufzustellen.

Damit sind dann die wichtigsten Vorbereitungen für den zukünftigen rund  20 Quadratmeter großen Anbau am jetzigen Unterschlupf abgeschlossen.

Voraussichtlich im Frühjahr 2022 wird das „Ziegenhotel“ fertiggestellt und zeitgleich dem Tierpark Salzwedel zur weiteren Nutzung übergeben.