Treffpunkt Start

Zielgruppe:

Im Fokus stehen Migranten mit einer Aufenthaltserlaubnis und guter Bleibeperspektive, sowie arbeitslose und arbeitssuchende erwerbsfähige Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die nur gering Deutsch sprechen und die Zugangsvoraussetzungen des SGB II und SGB III § 45 erfüllen. Sprachniveau A1, SGB II oder SGB III Empfänger.

Lehrgangsziel:

Das Ziel ist es, durch vermittelte berufspraktische Erprobungen langfristig in den Arbeitsmarkt integriert zu werden, sowie der Erwerb berufsbezogener Deutschkenntnisse und die Verbesserung. Des weiteren werden Sie Ihre beruflichen und persönlichen Talente durch die wissenschaftlichen Testverfahren hamet 2, Geva oder Peakus erkennen.

Lehrgangsinhalte:

Aktivierung und Orientierung

Kompetenz- und Talentecheck- Entdecken von beruflichen und persönlichen Talenten und Feststellung der Vermittlungshemmnisse und Kompetenzen mit einem Stärken- und Schwächenprofil.

Die Themen entsprechen den wichtigsten alltäglichen Lebensbereichen wie z.B. Ämter, Behörden, Arbeit, Wertevermittlung, Traditionen und Gleichstellung von Mann und Frau in den  Betrieben, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Betreuung und Erziehung von Kindern, Pünktlichkeit, Gesundheit und Hygiene, Mediennutzung, Mobilität, Umwelt, Sauberkeit, soziale Kontakte u.v.m. Heranführen an den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in modularer Form nach individuellem Bedarf.

Modul 1 - IT-Medienkompetenz

  • Umgang und Nutzung von visuellen, audiovisuellen und Printmedien
  • Vermittlung der Kenntnisse im Hinblick auf die Berufsorientierung, die Integration in Arbeit und Ausbildung
  • Aktive Suche nach Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, Nutzung der „Jobbörse“

Modul 2 - Sprachförderung

  • Hören, Schreiben, Verstehen, Kommunikation, berufsbezogenes Deutsch

Modul 3 - allgemeiner berufsbezogener Grundlagenbereich

  • berufsbezogene Mathematik, allgemeiner kaufmännischer Schriftverkehr

Modul 4 - Berufs- und betriebspraktische Erprobung/Begleitete Exkursionen zur Orientierung

  • Individuelle betriebspraktische Erprobung in Betriebsfeldern wie z.B. Maler, Metall, HOGA, Verkauf, Reinigung

Modul 5 - Orientierung und Aktivierung für den deutschen Arbeitsmarkt

  • Individuelles Coaching, Bewerbungscoaching

Bei Vorliegen der Voraussetzungen kann die Maßnahme von Ihrem Bedarfsträger wie z.B. der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gefördert werden. Dazu ist die Beantragung eines Aktivierungs- und Eingliederungsgutscheines (AVGS) nach § 45 SGB III erforderlich.

Beginn:

auf Anfrage, individueller Einstieg möglich

Dauer:

520 Unterrichtsstunden in Vollzeit Montag bis Freitag

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Erkundung und Aufbau Ihrer Talente wird hier ganz groß geschrieben. Verlassen Sie sich auf unsere geschulten Mitarbeiter, sie sind Ihr Wegweiser in eine berufliche Zukunft.