Unsere Angebote für Ihre Zukunft

Unsere Angebote

Zielgruppe:

AsA flex = Assistierte Ausbildung flexibel

Das neue Instrument der AsAflex steht seit Frühjahr 2021 mit der Vorphase und seit dem Herbst 2021 mit der begleitenden Phase als Unterstützungsleistung für junge Menschen und [deren] Ausbildungsbetriebe zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang werden die bisherigen Angebote der ausbildungsbegleitenden Hilfen [abH] und die Assistierte Ausbildung [AsA alt] zur Assistierte Ausbildung flexibel [AsAflex] zusammengeführt.

Die AsAflex wird durch den BVH in der Altmark in zwei Phasen an den Standorten : Stendal, Salzwedel und Gardelegen  durchgeführt– die an allen Standorten stattfindende vorgeschaltete Vorphase und die begleitende Phase ist verbindlicher Maßnahmebestandteil an allen AsAflex-Standorten.

Förderungsfähig sind junge Menschen, die ohne Unterstützung eine Berufsausbildung nicht aufnehmen oder fortsetzen können oder voraussichtlich Schwierigkeiten haben werden, die Berufsausbildung abzuschließen. Auch eine betriebliche Einstiegsqualifizierung kann im Rahmen der AsAflex begleitet werden.

 

Lehrgangsziel:

  • begleitende Phase: Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses bzw. der Einstiegsqualifizierung und Sicherung des Ausbildungsabschlusses

Lehrgangsinhalte:

Begleitende Phase findet seit 01.09.2021  laufend statt

Dienstleistungen für Teilnehmende:

  • individuelle Förderung
  • Alltagshilfen und entwicklungsfördernde Beratung [Einzelfallhilfe]
  • Lern- und Austauschangebote mit anderen Azubis,
  • [fachtheoretischer] Stütz- und Förderunterricht
  • Krisenintervention- und Konfliktbewältigung
  • spezielle Trainings [z. B. Knigge für Azubis, Lernen lernen, Zeitmanagement]
  • erlebnispädagogische Angebote
  • enge Abstimmung mit allen an der Ausbildung Beteiligten
  • Informationen über den regionalen Arbeitsmarkt
  • Unterstützung beim Übergang in Beschäftigung

Dienstleistungen für Betriebe:

  • Begleitung im Betriebs- und Ausbildungsalltag
  • Gespräche zum frühzeitigen Erkennen von Schwierigkeiten und Handlungsbedarfen
  • Unterstützung der betrieblichen Ausbilder/-innen
  • Zielgruppengerechte Ausbildungsmethoden
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln und administrativen Tätigkeiten
  • Koordination der verschiedenen Lernorte

Weitergehende Informationen

https://www.magdeburg.ihk.de/bildung/ausbildung-2-/rund-um-die-ausbildung/asa-flex-5316682

https://www.arbeitsagentur.de/datei/weiterentwickelte-ausbildung-asaflex_ba146683.pdf

Ihre Ansprechpersonen in Stendal

Frau Leps ist erreichbar via:

Herr Fels ist erreichbar via:

Ihre Ansprechperson in Salzwedel

Herr Boeddrig ist erreichbar via:

Ihre Ansprechperson in Gardelegen

Frau Kohlmann ist erreichbar via:

 

 

 

Assistierte Ausbildung flexibel (AsAflex)

wird gefördert nach §§ 74 bis 75a SGB III bzw. § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §§ 74 bis 75a SGB III.  Die Agentur für Arbeit kann förderungsberechtige junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe während einer betrieblichen Berufsausbildung oder einer Einstiegsqualifizierung (begleitende Phase) durch Maßnahmen der Assistierten Ausbildung fördern. (mehr …)

Zielgruppe:

Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die ihre persönlichen Kompetenzen erweitern möchten, um durch Weiterentwicklung der digitalen Kompetenzen im Bereich der Unternehmenskommunikation den Arbeitsplatz zu sichern und an Mitarbeitenden aus den Unternehmensbereichen Marketing, Vertrieb, Personalmanagement sowie an Mitglieder der Geschäftsführung.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Teilnahme an der Weiterbildung gelten keine spezifischen Zulassungsvoraussetzungen. Vorteilhaft sind eine hohe Affinität zu den neuen digitalen Medien sowie gute bis sehr gute PC-Kenntnisse und ein geübter Umgang mit gängiger Bürosoftware, wie z.B. MS Office.

Fördermöglichkeiten
Förderfähig sind Teilnehmende die nach dem SGB III § 81 förderfähig sind.

Lehrgangsziel:

Ziel ist in erster Linie, Sie mit den neuerworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten in den regionalen Arbeitsmarkt zu
integrieren. Dabei erhalten Sie Unterstützung von unserem BVH Team und von der Agentur für Arbeit.

Die Organisation und Umsetzung

Die Theorie während der Weiterbildung findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort im BVH statt. Sie können sich auch an allen Standorten des BVH einloggen und den Unterricht live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Die Praxis während der Weiterbildung findet im BVH in einem Fachkabinett, mit entsprechender
IT - und Softwareausstattung statt. Somit erhalten Sie eine 100% tige praxisnahe Weiterbildung.

Und nach der Weiterbildung?

Die Tätigkeiten einer Social Mediafachkaft fallen oft in die Aufgabenbereiche von Pressesprechern oder PR-Managern. Fachkräfte der Social Media Branche sind meist in PR- Agenturen oder in den Kommunikationsabteilungen größerer Unternehmen beschäftigt. Aber auch kleinere Unternehmen müssen Ihre Vermarktung im Social Media Bereich platzieren. Hier bietet sich oft eine Tätigkeit u.a. im
Homeoffice an.

Lehrgangsinhalte:

Verstehen und Analyse der Zielgruppen
Im Vordergrund steht die Recherchearbeit, um die Kundenkommunikation zielgruppengerecht auf den Social-Media-Kanälen zu platzieren.

Erstellen von Beiträgen und Posts
Anhand der vorangegangenen Recherchen werde Beiträge und Posts, gemäß des vorgegebenen Marketing-Konzepts, erstellt.

Redaktionsplanerstellung
Die Planung der Postings stehen hier im Mittelpunkt. Ziel ist die Kontinuität im Umgang mit Social Media zu verdeutlichen und zu verstehen.

Kommunikation mit Followern und Kund*innen
Hier geht es um den Umgang mit Kundenrezessionen und Entwicklung von Kampagnen.

Reportings & Analysetools anwenden und auswerten
Es werde Reportings erstellt und es geht um die Auswertung mit Hilfe von Analysetools.

Neue Plattformen und Tools testen
Das Marketingkonzept des Arbeit- bzw. Auftraggebers muss abgestimmt werden. Neue Social Media-Kanäle werden generiert und
etabliert.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-6 zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

8 Wochen (90 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Diese Weiterbildung lehrt Ihnen genau die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um als erfolgreiche/r Social Media Manager/in zu handeln – eine Position, die bei Unternehmen aller Branchen besonders gefragt ist. (mehr …)

Zielgruppe:

Förderfähig sind arbeitssuchende Teilnehmende, die nach dem SGB III § 81 förderfähig sind.

Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die den Abschluss „Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in“ erlangen möchten, um die berufliche Handlungsfähigkeit zu erhalten und somit ihren Arbeitsplatz sichern möchten und interne Aufstiegsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Teilprüfung II „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zugelassen wer:
» eine abgelegte Teilprüfung I hat, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und mind. zweijährige Berufspraxis im kaufmännischen Bereich nachweist.

Lehrgangsziel:

Mit abgeschlossener Prüfung weisen Sie nach, dass sie in unterschiedlichen Bereichen und Sachgebieten von Unternehmen und sonstigen Wirtschaftsorganisationen Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben übernehmen können. Insbesondere erweitern Sie Ihre berufliche Handlungsfähigkeit in den vorgenannten Bereichen und sind befähigt:

  • Betriebswirtschaftliche Sachverhalte und Problemstellungen zielorientiert zu analysieren und zu erkennen.
  • Geschäftsprozesse und Projekte eigenverantwortlich und selbstständig unter Berücksichtigung verschiedener wirtschaftlicher und rechtlicher Parameter und eines geeignete Methodeneinsatzes zu bewerten, zu planen und durchzuführen.
  • Durch zielorientierte Führung, Kooperation und Kommunikation Prozesse und Projekte nach innen und außen zu gestalten, zu moderieren und zu kontrollieren.

Qualifikation steigern

Verbessern Sie Ihre beruflichen Marktchancen durch eine Aufstiegsqualifikation die dem DQR 6 Niveau zugeordnet ist und belegen Sie den Vorbereitungskurs zum/zur geprüften Wirtschaftskaufmann/Frau für die kaufmännische Betriebsführung.

Durchführung der Weiterbildung
Dieser Vorbereitungskurs findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort statt. Die Präsenszeiten finden im BVH statt. Sie können sich an allen Standorten des BVH einloggen oder aber von einem beliebigen Ort Ihrer Wahl die Lehrgangsinhalte live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Somit sind Sie über eine Weboberfläche miteinander verbunden, so dass ein virtuelles Klassenzimmer entsteht. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Lehrgangsinhalte:

Teil 2 – Handlungsspezifische Qualifikationen

» Handlungsfeld 5 – Betriebliches Management
» Handlungsfeld 6 – Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
» Handlungsfeld 7 – Logistik
» Handlungsfeld 8 – Marketing und Vertrieb
» Handlungsfeld 9 – Führung und Zusammenarbeit
» Vorbereitung auf die Prüfung

Prüfungsvorbereitung

» Vorbereitung auf die Prüfung

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-6 zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

40 Wochen (410 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

Prüfung vor der IHK
Als geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in mit IHK-Abschluss sind Sie in der Lage, anspruchsvolle kaufmännische Aufgaben in allen Wirtschaftszweigen zu übernehmen. (mehr …)

Zielgruppe:

Förderfähig sind arbeitssuchende Teilnehmende, die nach dem SGB III § 81 förderfähig sind.

Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die den Abschluss „Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in“ erlangen möchten, um die berufliche Handlungsfähigkeit zu erhalten und somit ihren Arbeitsplatz sichern möchten und interne Aufstiegsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Teilprüfung I „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ ist zugelassen wer:
» eine erfolgreich kaufmännische Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf nachweist oder
» eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf mit mind.
» 3 Jahre Berufserfahrung im kfm. Bereich

Lehrgangsziel:

Qualifikation steigern

Verbessern Sie Ihre beruflichen Marktchancen durch eine Aufstiegsqualifikation die dem DQR 6 Niveau zugeordnet ist und belegen Sie den Vorbereitungskurs zum/zur geprüften Wirtschaftskaufmann/Frau für die kaufmännische Betriebsführung.

Durchführung der Weiterbildung
Dieser Vorbereitungskurs findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort statt. Die Präsenszeiten finden im BVH statt. Sie können sich an allen Standorten des BVH einloggen oder aber von einem beliebigen Ort Ihrer Wahl die Lehrgangsinhalte live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Somit sind Sie über eine Weboberfläche miteinander verbunden, so dass ein virtuelles Klassenzimmer entsteht. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

 

Lehrgangsinhalte:

Teil 1 – Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

» Handlungsfeld 1 – Volks- und Betriebswirtschaftslehre
» Handlungsfeld 2 – Rechnungswesen
» Handlungsfeld 3 – Recht und Steuern
» Handlungsfeld 4 – Unternehmensführung

Prüfungsvorbereitung

» Vorbereitung auf die Prüfung

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-6 zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

20 Wochen (240 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

Prüfung vor der IHK
Mit dieser Aufstiegsqualifikation erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen beruflichen Aufstieg deutlich. (mehr …)

Zielgruppe:

Förderfähig sind arbeitssuchende Teilnehmende, die nach dem SGB III § 81 förderfähig sind.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Teilprüfung I „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ ist zugelassen wer:
» eine erfolgreich kaufmännische Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf nachweist oder
» eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf mit mind.
» 3 Jahre Berufserfahrung im kfm. Bereich

Zur Teilprüfung II „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zugelassen wer:
» eine abgelegte Teilprüfung I hat, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und mind. zweijährige Berufspraxis im kaufmännischen Bereich nachweist.

Lehrgangsziel:

Qualifikation steigern

Verbessern Sie Ihre beruflichen Marktchancen durch eine Aufstiegsqualifikation die dem DQR 6 Niveau zugeordnet ist und belegen Sie den Vorbereitungskurs zum/zur geprüften Wirtschaftskaufmann/Frau für die kaufmännische Betriebsführung.

Durchführung der Weiterbildung

Dieser Vorbereitungskurs findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort statt. Die Präsenszeiten finden im BVH statt. Sie können sich an allen Standorten des BVH einloggen oder aber von einem beliebigen Ort Ihrer Wahl die Lehrgangsinhalte live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Somit sind Sie über eine Weboberfläche miteinander verbunden, so dass ein virtuelles Klassenzimmer entsteht. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Lehrgangsinhalte:

Teil 1 – Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

» Handlungsfeld 1 – Volks- und Betriebswirtschaftslehre
» Handlungsfeld 2 – Rechnungswesen
» Handlungsfeld 3 – Recht und Steuern
» Handlungsfeld 4 – Unternehmensführung

Teil 2 – Handlungsspezifische Qualifikationen

» Handlungsfeld 5 – Betriebliches Management
» Handlungsfeld 6 – Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
» Handlungsfeld 7 – Logistik
» Handlungsfeld 8 – Marketing und Vertrieb
» Handlungsfeld 9 – Führung und Zusammenarbeit

Prüfungsvorbereitung

» Vorbereitung auf die Prüfung

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-6 zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

17 Wochen (680 Unterrichtsstunden, Montag bis Freitag)

Abschluss:

Prüfung vor der IHK
Verbessern Sie Ihre beruflichen Marktchancen durch eine Aufstiegsqualifikation die dem DQR 6 Niveau zugeordnet ist und belegen Sie den Vorbereitungskurs zum/zur geprüften Wirtschaftskaufmann/Frau für die kaufmännische Betriebsführung. (mehr …)

Zielgruppe:

Die umschulungsbegleitenden Hilfen (ubH) sind eine Unterstützung für betriebliche Umschüler/innen.

Voraussetzung
Dieses Maßnahmeangebot kommt nur in Verbindung mit einer betrieblichen Einzelumschulung zum Einsatz.

 

Lehrgangsziel:

Ziel der ubH ist es, den Teilnehmenden auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss zu begleiten.

Unsere Leistungen für einen guten Start ins neue Berufsleben erfolgt durch:

» gezielten wöchentlichen auf Sie abgestimmten und terminierten individuellen Stütz- und Förderunterricht
» laufende Betreuung Ihres Lernprozesses + Coaching

Lehrgangsinhalte:

Stütz- und Nachhilfeunterricht erfolgt durch:

» Aufbereitung des Berufsschulunterrichtes, der durch die Verkürzung nicht abgedeckt ist
» Nachbereitung des aktuellen Lernstoffes
» Vorbereitungen auf die Prüfungen

Betreuung Ihres Lernprozesses durch:

» Unterstützung bei Formalitäten
» Kontakte und Austausch mit Ihrem Betrieb und der Berufsschule
» Eingliederungsunterstützung in Ihrem neuen Beruf

Ihr erfolgreicher Berufsabschluss ist das Ziel durch:

» wöchentlichen Stütz- und Förderunterricht
» Nachhilfeunterricht
» Betreuung des Lernprozesses und Coachings

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

102 Wochen (672 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Es fällt Ihnen schwer, den umfassenden und schnellen Unterricht zu folgen? Sie haben Probleme mit gewissen Themen? Dann kommen Sie zu uns, wir entschleunigen den Unterricht und nehmen uns viel Zeit für die Lösung des Problems, damit der Abschluss Ihrer Umschulung nicht gefährdet wird. (mehr …)

Zielgruppe:

Die Umschulung richtet sich an Arbeitssuchende mit einem guten Schulabschluss, einem Berufsabschluss, und/oder einer mehrjährigen Berufserfahrung. Verständnis für den kaufmännischen und den IT-Bereich wären wünschenswert.

Systemintegratoren haben ihre typischen Tätigkeitsfelder im Zusammenhang mit Rechenzentren, Netzwerken, Client/Server-Systemen, Festnetzen oder Funknetzen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer. Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche, vor allem aber in der IT-Branche.

Fördermöglichkeiten
Die Maßnahme ist nach AZAV zugelassen. Eine 100%ige Förderung kann über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit bzw. Job Center, oder durch Ihren Kostenträger übernommen werden. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Lehrgangsziel:

Fachinformatiker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und schließt mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Magdeburg ab.

Die theoretische Ausbildung der Umschulung findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort im BVH statt. Sie können sich auch an allen Standorten des BVH einloggen und den Unterricht live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Die praktische Ausbildung findet im BVH in den verschiedenen Abteilungen statt. Somit erhalten Sie eine 100% tige praxisnahe Umschulung.

Das betriebliche Praktikum findet jährlich bis zu 3 Monaten statt. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten ausbildungsberechtigten Betrieb.1x pro Woche erfolgt ein Rückholtag.

Und nach der Umschulung?
Mit der bestandenen Abschlussprüfung können ausgelernte Fachinformatiker/innen für Systemintegration in fast jedem Wirtschaftszweig arbeiten. Der Arbeitsmarkt bietet zur Zeit viele freie Stellen an.

Lehrgangsinhalte:

Während der Umschulung lernen Sie das umfangreiche Tätigkeitsprofil der Fachinformatiker/innen Systemintegration kennen. Sie erwerben berufliche Handlungskompetenz . Sie werden in Theorie und Praxis geschult.

Folgende Lernfelder werden absolviert:
1. Der Betrieb und sein Umfeld
2. Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
3. Informationsquellen und Arbeitsmethoden
4. Einfache IT-Systeme
5. Fachliches Englisch
6. Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
7. Vernetzte IT-Systeme
8. Markt und Kundenbeziehungen
9. Öffentliche Netze, Dienste
10. Betreuen von IT-Systemen
11. Rechnungswesen und Controlling

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

104 Wochen/ Vollzeit Montag bis Freitag (2696 Unterrichtsstunden, 888 Stunden Praktikum)

Abschluss:

Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer, sowie trägerinternes Zertifikat
Während der Umschulung lernen Sie das umfangreiche Tätigkeitsprofil der Fachinformatiker/innen für Systemintegration kennen. Sie erwerben berufliche Handlungskompetenz. Sie werden in Theorie und Praxis geschult. Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in den Bereichen Installation von Hardware und Administration von informationstechnischen und telekommunikationstechnischen Systemen. (mehr …)

Zielgruppe:

Die Umschulung richtet sich an arbeitssuchende Frauen und Männer mit einem guten Schulabschluss, einem
Berufsabschluss, und/oder einer mehrjährigen Berufserfahrung. Verständnis für den kaufmännischen und den IT-Bereich wären wünschenswert. Die wichtigste Eigenschaft, die Sie mitbringen sollten, ist eine hohe Affinität zur Onlinewelt.

Fördermöglichkeiten
Die Maßnahme ist nach AZAV zugelassen. Eine 100%ige Förderung kann über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit bzw. JobCenter, oder Ihren Kostenträger übernommen werden. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Lehrgangsziel:

Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und schließt mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Magdeburg ab.

Die theoretische Ausbildung der Umschulung findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort im BVH statt. Sie können sich auch an allen Standorten des BVH einloggen und den Unterricht live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen
stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Die praktische Ausbildung findet im BVH in den verschiedenen Abteilungen statt. Somit erhalten Sie eine 100% tige praxisnahe Umschulung.

Das betriebliche Praktikum findet jährlich bis zu 3 Monaten statt. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten ausbildungsberechtigten Betrieb.1x pro Woche erfolgt ein Rückholtag.

Und nach der Umschulung?
Die ausgebildeten Kaufleute im E-Commerce finden nicht nur Beschäftigung in Betrieben mit bestehendem Onlinevertrieb. Zukünftig werden Mitarbeitende im E-Commerce auch gebraucht, um Unternehmen den Einstieg in den Onlinehandel und den Aufbau einer Onlinepräsenz zu ermöglichen und zu gestalten.

Lehrgangsinhalte:

Während der Umschulung lernen die Teilnehmer das umfangreiche Tätigkeitsprofil der Kaufleute im E-Commerce kennen. Sie erwerben berufliche Handlungskompetenz in folgenden betrieblichen Mindestinhalten:

» Bewirtschaftung von Onlineportalen und Onlineshops sowie Unterstützung der Beschaffung
» Konzeption und Weiterentwicklung von Waren- und Dienstleistungssortimenten
» Beurteilung, Einsatz und Weiterentwicklung von Vertriebskanälen des E-Commerce
» Gestaltung der Schnittstellen mit anderen Vertriebskanälen
» Beurteilung und Einsatz verschiedener Bezahlsysteme

» Anwendung von projektorientierten Arbeitsweisen im E-Commerce
» Beurteilung und Auswahl von Kommunikationskanälen, Gestaltung der internen und externen Kommunikation
» Einsatz von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle im E-Commerce
» Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen des Onlinemarketings
» Anbahnung und Abwicklung von Onlinewaren- und Dienstleistungsverträgen
» Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

104 Wochen/ Vollzeit Montag bis Freitag (2696 Unterrichtsstunden, 888 Stunden Praktikum)

Abschluss:

Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer, sowie trägerinternes Zertifikat
Während der Umschulung lernen die Teilnehmenden das umfangreiche Tätigkeitsprofil der Kaufleute im E-Commerce kennen. (mehr …)

Zielgruppe:

Diese Umschulung richtet sich an arbeitsuchende Frauen und Männer mit einem guten Schulabschluss, einem Berufsabschluss und/ oder mehrjähriger Berufserfahrung, an Personen mit kaufmännischem Grundverständnis, die an einer beruflichen Neuorientierung interessiert sind. Für die Teilnahme an dem Lehrgang ist es notwendig, dass grundsätzliche Lernvoraussetzungen und eine gewisse Mobilität vorhanden sind.

Lehrgangsziel:

Ihnen werden alle fachpraktischen und fachtheoretischen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die bei erfolgreichem Abschluss der Prüfung mit einem anerkannten Berufsabschluss von der Industrie- und Handelskammer bescheinigt werden. Somit steht Ihnen für einen Start in eine neue berufliche Zukunft nichts mehr im Wege. Die Umschulung endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Die theoretische Ausbildung der Umschulung findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort im BVH statt. Sie können sich auch an allen Standorten des BVH einloggen und den Unterricht live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen
stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS-Office Teams bereitgestellt. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollten Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Die praktische Ausbildung  findet im BVH in den verschiedenen Abteilungen statt. Somit erhalten Sie eine 100% tige praxisnahe Umschulung. Das betriebliche Praktikum findet jährlich bis zu 3 Monaten statt. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten ausbildungsberechtigten Betrieb.1x pro Woche erfolgt ein Rückholtag.

Voraussetzungen
Deutsch in Wort und Schrift, gute PC-Kenntnisse, persönliches Eignungsgespräch im Rahmen der Fachberatung. Ausnahmen sind in Absprache mit dem jeweiligen Kostenträger, zum Beispiel der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter, möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Fördermöglichkeiten
Die Maßnahme ist nach AZAV zugelassen. Eine 100%ige Förderung kann über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit bzw. JobCenter, oder Ihren Kostenträger übernommen werden. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Und nach der Umschulung?
Als Kaufmann/-frau für Büromanagement finden Sie in fast allen Branchen eine Beschäftigung. Viele Arbeitsplätze bietet auch der   öffentliche Dienst, Verbände, Organisationen und Interessenvertretungen. Wir helfen Ihnen bei der der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz kurz vor dem Ende Ihrer Umschulung.

Lehrgangsinhalte:

Büroprozesse und Geschäftsprozesse
Zu den Büroprozessen zählt die Informationsverarbeitung, also alle Vorgänge, wie Daten gesichert und gepflegt werden. Auch auf dem Lehrplan: wie der Posteingang richtig bearbeitet wird und welche Risiken Onlineprogramme mit sich bringen. Im Bereich Geschäftsprozesse lernen Sie, wie Aufträge bearbeitet oder Rechnungen erstellt werden und was sich hinter der kaufmännischen Steuerung verbirgt.

Auftragsbearbeitung
Hier lernen Sie Tabellenkalkulationsprogramme kennen,
erstellen Preisberechnungen und frischen Ihre mathematischen Fähigkeiten wieder auf.

Kundengewinnung
Im Vordergrund steht hier unter anderem die Marktsituation des Unternehmens.

Buchführung
Bei den Grundlagen der Buchführung erfahren Sie beispielsweise, was sich hinter dem Handelsgesetzbuch oder
der Abgabenordnung verbirgt.

Finanzierung
Sie lernen unterschiedliche Maßnahmen kennen, mit denen das Unternehmen zahlungsfähig – das Fachwort dafür ist liquide – bleiben kann und werden mit Krediten sowie Einnahmen und Ausgaben eines Betriebs vertraut gemacht.

Projektmanagement
In einem Projektteam erstellen Sie dafür einen Projektstrukturplan.

 

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

 

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

104 Wochen/ Vollzeit Montag bis Freitag (2696 Unterrichtsstunden, 888 Stunden Praktikum)

Abschluss:

Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer, sowie trägerinternes Zertifikat
Als Kaufmann/-frau für Büromanagement finden Sie in fast allen Branchen eine Beschäftigung. Viele Arbeitsplätze bietet auch der öffentliche Dienst, Verbände, Organisationen und Interessenvertretungen. Wir helfen Ihnen bei der der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz kurz vor dem Ende Ihrer Umschulung. (mehr …)

Zielgruppe:

Sie wollen sich in eine Selbsständigkeit begeben:
» sind arbeitssuchend und arbeitslos
» sind über 18 Jahre
» oder haben einen Migrationshintergrund
» oder gehören zu der Gruppe Rehabilitanden

Dann sprechen Sie mit dem/der Berater/in Ihres Bedarfsträgers.

Lehrgangsziel:

» ihre Gründungsidee auf Machbarkeit prüfen
» Erarbeitung von Strategien
» Aufbau einer Unternehmensgründungsstrategie und Erstellen des Businessplans
» Erstellen eines Liquiditätsplanes
» Erstellen einer Umsatz- und Ertragsvorschau
» Erstellen eines Investitionsplans
» Das Bankgespräch erfolgreich führen

Lehrgangsinhalte:

Ihr individuelles Coaching wird individuell auf Sie und Ihre aktuelle Situation abgestimmt. Sie werden Ihre berufliche Handlungskompetenzen zum Weg in Ihre Selbstständigkeit erweitern.

Die Inhalte:

» Profiling des Gründers und Grundlagen der Existenzgründung
» das Gründungskonzept und der Businessplan
» Marketing und Vertrieb/Ihre Kundengruppen ermitteln
» Softwaretools
» Krisenmanagment
» Recht, Steuern, Buchführung, Betriebsiche Absicherung
» Finanzierung, Rentabilitätsvorschau und Liquiditätsplanung, Kosten- und Leistungen

Nutzen Sie die Chance durch ein auf Sie abgestimmtes individuelles Coaching in Ihre Selbstständigkeit. Genauer gesagt: Sie schaffen im Coaching dort Veränderung, wo Sie es sich wünschen. Sie erkennen und entdecken innerhalb der Coaching-Gespräche die Faktoren, die für einen persönlichen Entwicklungsprozess für Sie von Nutzen sind. Sie erkennen und erlernen neue Handlungsmöglichkeiten und erhöhen dadurch Ihr selbstbestimmtes Handeln um einen Neustart hinsichtlich Ihrer Existenzgründung. Innere Motiv-Konflikte sowie Handlungs-, Denk- oder Entscheidungsblockaden können durch Gesprächsimpulse und Interventionen im Coaching-Dialog aufgelöst werden. Um das eigene Leben erfolgreich zu gestalten, ist es wichtig, die eigenen Potenziale und Möglichkeiten zu erkennen und entsprechend zu aktivieren und zu nutzen.

Der Coachingprozess gliedert sich in vier Bereiche:

1. Gemeinsame Feststellung ob sie ein Gründertyp sind
2. Ihre unternehmerische Idee im konkreten Handeln auf Umsetzbarkeit prüfen
3. Erstellen Ihres Gründungskonzeptes, dem
Businessplan sowie weiteren Unterlagen
4. Informationen über gründungsrelevante Themen,
angepasst an Ihren persönlichen Bedarf

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

 

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Einzelmaßnahme.

Dauer:

max. 72 Stunden in Teilzeit innerhalb von 12 Wochen

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Nutzen Sie die Chance durch ein auf Sie abgestimmtes individuelles Coaching in Ihre Selbstständigkeit. (mehr …)

Zielgruppe:

Sie wollen sich in eine Selbsständigkeit begeben:
» sind arbeitssuchend und arbeitslos
» sind über 18 Jahre
» oder haben einen Migrationshintergrund
» oder gehören zu der Gruppe Rehabilitanden

Dann sprechen Sie mit dem/der Berater/in Ihres Bedarfsträgers.

Lehrgangsziel:

» ihre Gründungsidee auf Machbarkeit prüfen
» Erarbeitung von Strategien
» Aufbau einer Unternehmensgründungsstrategie und Erstellen des Businessplans
» Erstellen eines Liquiditätsplanes
» Erstellen einer Umsatz- und Ertragsvorschau
» Erstellen eines Investitionsplans
» Das Bankgespräch erfolgreich führen

 

Lehrgangsinhalte:

Der Coachingprozess gliedert sich in vier Bereiche:

1. Gemeinsame Feststellung ob sie ein Gründertyp sind
2. Ihre unternehmerische Idee im konkreten Handeln auf Umsetzbarkeit prüfen
3. Erstellen Ihres Gründungskonzeptes, dem Businessplan sowie weiteren Unterlagen
4. Informationen über gründungsrelevante Themen, an-
gepasst an Ihren persönlichen Bedarf

Ihr individuelles Coaching wird individuell auf Sie und Ihre aktuelle Situation abgestimmt. Sie werden Ihre berufliche Handlungskompetenzen zum Weg in Ihre Selbstständigkeit erweitern.

Die Inhalte:

» Profiling des Gründers und Grundlagen der Existenzgründung
» das Gründungskonzept und der Businessplan
» Marketing und Vertrieb/Ihre Kundengruppen ermitteln
» Softwaretools
» Krisenmanagment
» Recht, Steuern, Buchführung, Betriebliche Absicherung
» Finanzierung, Rentabilitätsvorschau und Liquiditätsplanung, Kosten- und Leistungen

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Gruppenmaßnahme.

Dauer:

360 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Nutzen Sie die Chance durch ein auf Sie abgestimmtes individuelles Coaching in Ihre Selbstständigkeit. (mehr …)

Zielgruppe:

Sie sind:

» auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen
» sind arbeitssuchend und nicht im Leistungsbezug
» Jugendlich unter und über 25 Jahren
» oder haben einen Migrationshintergrund
» Wiedereinsteiger und Umorientierte
» Alleinerziehend
» Älter bzw. über 50 Jahre, arbeitsuchend oder langzeitarbeitslos

Dann sprechen Sie mit dem/der Berater/in Ihres Bedarfsträgers.

Der Zugang zur Maßnahme erfolgt über einen gültigen AVGS Gutschein von Ihrem Bedarfsträger.

Lehrgangsziel:

In unserer Maßnahme stehen Ihre individuellen Fähigkeiten, Stärken und Talente im Fokus. Wir unterstützen Sie dabei, diese umfassend zu erkennen und gezielt weiterzuentwickeln. Die Kompetenzanalyse ermöglicht es Ihnen, sich selbst in einem neuen Licht zu sehen und Ihre persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen genauer zu betrachten.

Lehrgangsinhalte:

Was erwartet Sie?

1. Stärkenbewusstsein: Die Analyse ermöglicht Ihnen eine tiefere Selbsteinschätzung. Sie werden nicht nur Ihre Stärken deutlicher erkennen, sondern auch lernen, wie Sie Ihre Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse besser reflektieren können. Dies bildet die Grundlage für Ihre berufliche Weiterentwicklung.

2. Realistische Einschätzungen: Durch das Feedback von Beobachtern erhalten Sie eine externe Perspektive auf Ihre Fähigkeiten. Dies hilft Ihnen, sich realistisch einzuschätzen und Ihre Potenziale zielgerichtet auszubauen.

3. Erkennen Ihrer Leidenschaft: Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Neigungen und Interessen zu identifizieren und sie mit praktischen Erfahrungen und möglichen Berufsfeldern in Verbindung zu bringen.

4. Individuelle Empfehlungen: Unsere Experten liefern Ihnen konkrete Empfehlungen, wie Sie Ihre Kompetenzen gezielt einsetzen können. Die Analyse Ihres Kompetenzprofils gibt Ihnen Orientierung für Ihre berufliche Zukunft.

5. Persönliche Unterstützung: Unsere Begleitung hilft Ihnen, passende Berufsfelder zu erkunden und geeignete Qualifizierungs- und Orientierungsangebote auszuloten.

Machen Sie den ersten Schritt in Richtung einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn. Nutzen Sie die Chance, Ihre Kompetenzen zu erkunden, zu entfalten und gezielt einzusetzen. Starten Sie jetzt mit unserer Kompetenzanalyse und legen Sie den Grundstein für Ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung!

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

 

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Gruppenmaßnahme.

Dauer:

80 Unterrichtstunden, 96 Stunden betriebliche Erprobung

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
In unserer Maßnahme stehen Ihre individuellen Fähigkeiten, Stärken und Talente im Fokus. Wir unterstützen Sie dabei, diese umfassend zu erkennen und gezielt weiterzuentwickeln. (mehr …)

Zielgruppe:

Spezifisch für Teilnehmende aus dem Rechtskreis SGB II (Jobcenter) mit Hemmnissen und Herausforderungen, die eine Beschäftigung aufgenommen haben, aber noch nicht stabil im Job stehen.

Lehrgangsziel:

In dem Job Stabilisierungsprogramm geht es um:

Beratung und Unterstützung, um
» die berufliche Zukunft perspektiv- und erfolgreich zu gestalten
» das eigene Potenzial zu erkennen und zu entfalten
» sich erfolgreich im Arbeitsprozess zu orientieren

Handlungsleitlinien für Ihren Job zu erlangen, u.a.
» ein hohes Maß an Gelassenheit und Stressresistenz aufzubauen
» auch in schwierigen Situationen die eigene Motivation und Handlungsfähigkeit zu erhalten
» mit Konfliktsituationen souverän umzugehen

Lehrgangsinhalte:

» Job/Business Coaching
» Konfliktintervention und Aufrechterhaltung Ihrer Motivation
» Personal Coaching
» Persönlich-individuelle Begleitung und beratende Hilfeleistung in Krisen- und Konfliktsituationen
» Hilfeleistungen in administrativen Bereichen z.B. bei behördliche Angelegenheiten o. ä.

Sie schaffen im Coaching dort Veränderungen, wo Sie es sich wünschen. Coaching unterliegt optimalerweise dem Prinzip "Hilfe zur
Selbsthilfe". Das bedeutet, Sie bleiben unabhängig von Ihrem Coach und lernen, die Dinge in Ihrem Job selbst in die Hand zu nehmen.
Sie erkennen und entdecken innerhalb der Coaching-Gespräche die Faktoren, die für einen persönlichen Wachstums- und Entwicklungsprozess für Sie von Nutzen sein können. Sie erkennen neue Handlungsmöglichkeiten und erhöhen den Grad Ihrer Selbstwirksamkeit. Innere Motiv-Konflikte sowie Handlungs-, Denk- oder Entscheidungsblockaden können durch Gesprächsimpulse und Interventionen im Coaching-Dialog aufgelöst werden. Um das eigene Leben im Job erfolgreich zu gestalten, ist es
wichtig, die eigenen Möglichkeiten erst einmal zu erkennen, die entsprechenden Potenziale zu aktivieren und zu nutzen, um anschließend selbstbestimmt bzw. selbstwirksam zu entscheiden und zu handeln.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Einzelmaßnahme.

Dauer:

96 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Die Maßnahme „Stabilisiere deine Beschäftigung“ ist Teil des BVH-Angebotes für Arbeitssuchende und Menschen in Arbeitslosigkeit, die nun wieder an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt und integriert werden sollen. (mehr …)

Zielgruppe:

» Arbeitssuchende und Langzeitarbeitslose
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und zugewandte Arbeitssuchende
» Teilnehmer mit einem Sprachlevel A1/A2
» Alleinerziehende Arbeitssuchende

Lehrgangsziel:

Ziel dieser Maßnahme ist es, die individuelle digitale Eignung für den jeweiligen Beruf zu erfassen.

Dabei werden folgende Kenntnisse vermittelt:

» Umgang mit Word, Excel und Power-Point für alle Berufe
» Umgang mit dem Internet sowie mit dem Einsatz einer Suchmaschine
» Umgang mit Werbemedien und sozialen Medien, wie Facebook, Instagram, Twitter etc.
» Ggf. eine Verbesserung Ihrer sprachlichen Ausdrucksfähigkeit

Lehrgangsinhalte:

Die Maßnahme beschäftigt sich vorwiegend mit folgenden Inhalten:

» Feststellung Ihrer digitalen Kompetenzen
» Verbesserung Ihrer digitalen Qualifikationen
» Kenntnisvermittlung im Bereich Medienkompetenz, wie z.B. MS Office, Word, MS Teams, Internet, E-Commerce und Social Media
» Steigerung Ihrer Motivation durch Findung beruflicher Alternativen
» Vermittlung von berufsbezogenen Deutschkenntnissen in Wort und Schrift nach DIN 5008
» Entwicklung Ihrer Selbstvermarktungsstrategien und anschließende Umsetzung
» Persönliches digitales Coaching

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Gruppenmaßnahme.

Dauer:

160 Unterrichtsstunden, 80 Stunden betriebliche Erprobung

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Ziel dieser Maßnahme ist es, die individuelle digitale Eignung für den jeweiligen Beruf zu erfassen. (mehr …)

Zielgruppe:

» Arbeitssuchende und Langzeitarbeitslose
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und zugewandte Arbeitssuchende
» Teilnehmer mit einem Sprachlevel A1/A2
» Alleinerziehende Arbeitssuchende

Lehrgangsziel:

» Heranführung und Vermittlung in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.
» Feststellung Ihrer beruflichen Kompetenzen
» Erhebung Ihrer persönlichen Fähigkeiten & Stärken
» Ggf. Abbau bzw. Bewältigung von Sprachbarrieren
» Vermittlung von berufsbezogenen Kenntnissen im Bereich der gewerblich-technischen Dienstleistung
» Steigerung Ihrer Motivation durch Findung beruflicher Alternativen
» Verbesserung Ihres Umgangs mit Stresssituationen

Lehrgangsinhalte:

» Auffrischung und Aktualisierung Ihrer berufsfachlichen Kenntnisse in einem Betrieb
» Persönliches Einzelcoaching sowie Gruppencoaching
» Auffrischung Ihrer IT-Kenntnisse
» Vermittlung von berufsbezogenen Deutschkenntnissen in Wort und Schrift nach DIN 5008
» Unterstützung im allgemeinen Schriftverkehr
» Kenntnisvermittlung im Bereich Medienkompetenz, wie z.B. MS Office: Word, MS Teams; Internet; E-Commerce und Social Media

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Einzelmaßnahme.

Dauer:

96 Unterrichtsstunden, 80 Stunden betriebliche Erprobung

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen. (mehr …)

Zielgruppe:

» Menschen mit Hemmnissen im Wiedereinstieg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende die nicht im Leistungsbezug stehen
» Ältere bzw. über 50jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Alleinerziehende
» Teilnehmende mit Migrationshintergrund und einem Sprachlevel A1/A2

Lehrgangsziel:

Diese Maßnahmen umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen.
» Heranführen und Vermittlung in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
» Erarbeitung einer Selbstvermarktungs- und Motivationsstrategie
» Persönlichkeitscoaching
» Intensive Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Assessment
» Coaching im Bewerberverhalten
» Sozialintegrative Unterstützung beim Einstieg in das Erwerbsleben

 

Lehrgangsinhalte:

Die Maßnahme beschäftigt sich vorwiegend mit folgenden Inhalten:

» Aktivierung
» Zielfindung
» Konzeptarbeit
» Coaching im Bewerbungsverfahren
» Selbstvermarktungsstrategien entwickeln
» Motivationsstrategien entwickeln

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Einzelmaßnahme.

Dauer:

160 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Diese Maßnahmen umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen. (mehr …)

Zielgruppe:

» Arbeitssuchende und Langzeitarbeitslose
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und zugewandte Arbeitssuchende
» Teilnehmer mit einem Sprachlevel A1/A2
» Alleinerziehende Arbeitssuchende

Der Zugang zur Maßnahme erfolgt über einen gültigen AVGS Gutschein von Ihrem Bedarfsträger.

Lehrgangsziel:

Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen.
» Erkennung Ihrer Entwicklungspotenziale
» Kennen der Vorteile einer innovativen digitalen Bewerbung
» Steigerung Ihrer Motivation durch digitale Findung beruflicher Alternativen
» Heranführung an die Nutzung und Vielfalt der digitalen Medien im Bewerbungsprozess
» Erarbeitung Ihrer Selbstvermarktungsstrategie
» digitale Vorstellungsgespräche erfolgreich durchführen
» Stärkung & Verbesserung Ihrer digitalen Kompetenzen
» digitale Vorbereitung für eine Vermittlung in bezahlte Jobmöglichkeiten

Lehrgangsinhalte:

» Aktivierung und Orientierung
» Digitales Bewerbungsmanagement
» digitale Kompetenzvermittlung
» Selbstvermarktungsstrategien - Bewerbungscoaching
» digitales Bewerben

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-7 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine hybride Gruppenmaßnahme.

Dauer:

bis max. 12 Wochen, davon 2 Wochen berufspraktische Erprobung in einem Betrieb.

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen. (mehr …)

Zielgruppe:

» Arbeitssuchende und Langzeitarbeitslose
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund nach SGB III
» Teilnehmer mit einem Sprachlevel A1/A2
» Alleinerziehende Arbeitssuchende

Lehrgangsziel:

» Erkennung Ihrer Entwicklungspotenziale
» Steigerung Ihrer Motivation durch Findung beruflicher Alternativen
» Heranführung und Vermittlung in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
» Erarbeitung Ihrer Selbstvermarktungsstrategie
» Intensive Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
» Persönliches Coaching im Bewerberverhalten
» Stärkung & Verbesserung Ihrer digitalen Kompetenzen
» Vorbereitung für eine Vermittlung in bezahlte Jobmöglichkeiten

Lehrgangsinhalte:

Die Maßnahme beschäftigt sich vorwiegend mit folgenden Inhalten:

» Kompetenzfeststellung
» Digitales Coaching
» Vermittlung digitaler Kenntnisse
» Aktivierung und Orientierung
» Unterstützung bzgl. Ihres Bewerberverhaltens
» Stärkung Ihrer Orientierung auf dem Arbeitsmarkt
» Bewerbungscoaching und Bewerbungsunterstützung
» Entwicklung Ihrer Selbstvermarktungsstrategien
» Unterstützung bzgl. Ihrer beruflichen Entscheidungsfindung
» Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine Gruppenmaßnahme im Klassenverband.

Dauer:

bis max. 24 Wochen, davon 2 Wochen berufspraktische Erprobung in einem Betrieb.

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen. (mehr …)

Zielgruppe:

» alle erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, mit Migrationshintergrund die aufgrund von besonderen Problemlagen Schwierigkeiten haben eine Beschäftigung aufzunehmen und in ihrer Beschäftigungsfähigkeit eingeschränkt sind
» Kunden und Kundinnen des Fallmanagement
» alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft

Lehrgangsziel:

» Förderung der Selbstwirksamkeit des Teilnehmenden zum Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Unterstützung bei psychosozialen Problemen, Suchtproblematiken, Schulden, Gesundheitsproblemen, Entwicklung von Sprachkompetenzen, etc.
» Unterstützung und Begleitung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Lehrgangsinhalte:

» Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Erlernen von Interventions- und Konfliktbewältigungskompetenzen
» Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
» Aufbau beruflicher Handlungskompetenzen
» Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Hol das Beste aus dir heraus mit unserem einzigartigen Coaching! Unsere Erfahrung und ständige Weiterentwicklung bilden das Herzstück unseres Coachings. Wir wissen, was funktioniert, und sind gleichzeitig immer am Puls der Zeit. Egal, ob du in der Berufswelt durchstarten oder dein gesamtes Leben auf das nächste Level heben möchtest – wir haben die Werkzeuge, um dich zu unterstützen. Unser Coaching passt sich dir an, nicht umgekehrt. Mit neuen Ansätzen und modernen Methoden sind wir bereit, auf deine individuellen Bedürfnisse einzugehen. Du stehst im Mittelpunkt, und unser erweitertes Netzwerk steht dir zur Seite, um dich auf deiner Reise zu begleiten. Wir bieten sogar Coachings vor Ort an, wenn du es möchtest. Dein Tempo, deine Regeln – wir sind flexibel.

Bereit, anzupacken? Lass uns gemeinsam daran arbeiten, deine Ziele zu erreichen. Kontaktiere uns jetzt und lass uns loslegen!

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC-Technik

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-8 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine Einzelmaßnahme.

Dauer:

24 Wochen, 160 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Du stehst im Mittelpunkt, und unser erweitertes Netzwerk steht dir zur Seite, um dich auf deiner Reise zu begleiten. Wir bieten sogar Coachings vor Ort an, wenn du es möchtest. Dein Tempo, deine Regeln – wir sind flexibel. (mehr …)

Zielgruppe:

» alle erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die aufgrund von besonderen Problemlagen Schwierigkeiten haben eine Beschäftigung aufzunehmen und in ihrer Beschäftigungsfähigkeit eingeschränkt sind
» Kunden und Kundinnen des Fallmanagement
» alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft
» Menschen mit Migrationshintergrund

Lehrgangsziel:

» Förderung der Selbstwirksamkeit des Teilnehmenden zum Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Unterstützung bei psychosozialen Problemen, Suchtproblematiken, Schulden, Gesundheitsproblemen, Entwicklung von Sprachkompetenzen, etc.
» Unterstützung und Begleitung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritte

 

Lehrgangsinhalte:

» Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Erlernen von Interventions- und Konfliktbewältigungskompetenzen
» Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
» Aufbau beruflicher Handlungskompetenzen
» Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Sie erkennen und entdecken innerhalb der Coaching-Gespräche die Faktoren, die für einen persönlichen Entwicklungsprozess für Sie von Nutzen sind. Sie erkennen und erlernen neue Handlungsmöglichkeiten und erhöhen dadurch Ihr selbstbestimmtes Handeln für eine berufliche und persönliche Entwicklung, für einen Neustart. Innere Motiv-Konflikte sowie Handlungs-, Denk- oder Entscheidungsblockaden können durch Gesprächsimpulse und Interventionen im Coaching-Dialog aufgelöst werden. Um Ihr neues Leben erfolgreich zu beginnen, ist es wichtig, die eigenen Potenziale und Möglichkeiten zu erkennen und entsprechend zu aktivieren und zu nutzen. Dabei unterstützen wir Sie mit unseren umfangreichen Netzwerken und geschulten Personal.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC - Technik

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-8 zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine Einzelmaßnahme.

Dauer:

24 Wochen, 160 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Nutzen Sie die Chance durch ein auf Sie abgestimmtes individuelles Coaching. Genauer gesagt: Sie schaffen im Coaching dort Veränderung, wo Sie es sich wünschen und brauchen. (mehr …)

Zielgruppe:

» alle erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, ab 25 Jahren, die aufgrund von besonderen Problemlagen Schwierigkeiten haben eine Beschäftigung aufzunehmen und in ihrer Beschäftigungsfähigkeit eingeschränkt sind
» Kunden und Kundinnen des Fallmanagement
» alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft
» Menschen mit Migrationshintergrund

Lehrgangsziel:

» Förderung der Selbstwirksamkeit des Teilnehmenden zum Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Unterstützung bei psychosozialen Problemen, Suchtproblematiken, Schulden, Gesundheitsproblemen, Entwicklung von Sprachkompetenzen, etc.
» Unterstützung und Begleitung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Lehrgangsinhalte:

» Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Erlernen von Interventions- und Konfliktbewältigungskompetenzen
» Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
» Aufbau beruflicher Handlungskompetenzen
» Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Egal, ob du in der Berufswelt durchstarten oder dein gesamtes Leben auf das nächste Level heben möchtest – wir haben die Werkzeuge, um dich zu unterstützen. Unser Coaching passt sich dir an, nicht umgekehrt. Mit neuen Ansätzen und modernen Methoden sind wir bereit, auf deine individuellen Bedürfnisse einzugehen. Du stehst im Mittelpunkt, und unser erweitertes Netzwerk steht dir zur Seite, um dich auf deiner Reise zu begleiten. Wir bieten sogar Coachings vor Ort an, wenn du es möchtest. Dein Tempo, deine Regeln – wir sind flexibel.

Bereit, anzupacken? Lass uns gemeinsam daran arbeiten, deine Ziele zu erreichen. Kontaktiere uns jetzt und lass uns loslegen!

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC - Technik

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-8 zertifiziert.

 

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine Einzelmaßnahme.

Dauer:

24 Wochen, 160 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Hol das Beste aus dir heraus mit unserem einzigartigen Coaching! (mehr …)

Zielgruppe:

» alle erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, im Alter von 15-25 Jahren, die aufgrund von besonderen Problemlagen Schwierigkeiten haben eine Beschäftigung aufzunehmen und in ihrer Beschäftigungsfähigkeit eingeschränkt sind
» Kunden und Kundinnen des Fallmanagement
» alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft
» Menschen mit Migrationshintergrund

Lehrgangsziel:

» Förderung der Selbstwirksamkeit des Teilnehmenden zum Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Unterstützung bei psychosozialen Problemen, Suchtproblematiken, Schulden, Gesundheitsproblemen, Entwicklung von Sprachkompetenzen, etc.
» Unterstützung und Begleitung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Lehrgangsinhalte:

» Aufbau und Stabilisierung der Beschäftigungsfähigkeit
» Erlernen von Interventions- und Konfliktbewältigungskompetenzen
» Stärkung der Kommunikationsfähigkeit
» Aufbau beruflicher Handlungskompetenzen
» Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen Dritter

Egal, ob du in der Berufswelt durchstarten oder dein gesamtes Leben auf das nächste Level heben möchtest – wir haben die Werkzeuge, um dich zu unterstützen. Unser Coaching passt sich dir an, nicht umgekehrt. Mit neuen Ansätzen und modernen Methoden sind wir bereit, auf deine individuellen Bedürfnisse einzugehen. Du stehst im Mittelpunkt, und unser erweitertes Netzwerk steht dir zur Seite, um dich auf deiner Reise zu begleiten. Wir bieten sogar Coachings vor Ort an, wenn du es möchtest. Dein Tempo, deine Regeln – wir sind flexibel.

Bereit, anzupacken? Lass uns gemeinsam daran arbeiten, deine Ziele zu erreichen. Kontaktiere uns jetzt und lass uns loslegen!

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Moderne PC - Technik

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-23-23913-8 zertifiziert.

 

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Es handelt sich um eine Einzelmaßnahme.

Dauer:

24 Wochen, 160 Unterrichtsstunden

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Zielgruppe:

Dieser Vorbereitungskurs richtet sich an:
• Facharbeiter, Gesellen oder
• Absolventen einer Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit mehrjähriger Berufstätigkeit

Voraussetzung für die Ausbildereignung ist eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung im gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich sowie eine ein- oder mehrjährige Berufserfahrung. Für die Ausbildereignung (AEVO) müssen Sie persönlich geeignet sein.

Lehrgangsziel:

Ziel ist es, Ihnen berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse zu vermitteln und Sie zu befähigen, die betriebliche
Ausbildung selbstständig zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren.

Qualifizierte und fähige Mitarbeiter sind wettbewerbsentscheidende Faktoren. Engagierte Nachwuchskräfte sind für den Erfolg eines Unternehmens unentbehrlich. Damit wird der Ausbilder im Unternehmen zu einem gefragten Mitarbeiter, denn er stellt die Weichen für den beruflichen Erfolg zukünftiger Fachkräfte. Ausbilder begleiten ihre Auszubildenden über die gesamte Ausbildungsdauer hinweg und stehen ihnen bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Sie vermitteln dabei die Inhalte der Ausbildungsrahmenpläne in der beruflichen Praxis.

Lehrgangsinhalte:

Handlungsfeld 1
Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

Handlungsfeld 2
Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen

Handlungsfeld 3
Ausbildung durchführen

Handlungsfeld 4
Ausbildung abschließen

Die Prüfung wird extern bei einer zuständigen Stelle (IHK, oder HWK) abgelegt. Die zu entrichtenden Prüfungsgebühren variieren je nach Kammer.

 

Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet berufsbegleitend immer freitags und samstags statt.

  • freitags von 15:00 Uhr bis 19:15 Uhr
  • samstags von 08:00 Uhr bis 14:15 Uhr

Der Unterricht erfolgt in Hybrid-Form.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Birte Albrecht

E-Mail: b.albrecht@bvh-karriere.de

Telefon: 03901 30770-19

Beginn:

10.05.2024

Dauer:

9 Wochen (180 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

Prüfung vor der IHK

Selbst wenn Sie nicht den Meister in Ihrem Fachbereich erlangen möchten, ist dieser Vorbereitungslehrgang eine vorteilhafte Aufstiegsweiterbildung für Sie. Mit Bestehen der Abschlussprüfung bei der IHK oder HWK sind Sie qualifiziert, in Ihrem erlernten Beruf auszubilden und die Arbeitskräfte von morgen zu formen.

Zielgruppe:

Händler/innen des Einzelhandels bzw. Fachkräfte, Fachverkäufer/innen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung die im Einzelhandel wie z.B. in Drogerien, Supermärkten etc. freiverkäufliche Arzneimittel verkaufen bzw. anbieten  möchten. Des Weiteren Frauen und Männer, mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im kaufmännischen oder im Handel oder anderen Dienstleistungsbereichen.

 

 

Lehrgangsziel:

Erreichen des Prüfungsziels

Die Prüfungsanforderungen sind deutschlandweit vereinheitlicht. Jede IHK stellt also die gleichen Anforderungen. Als Grundlage für die Prüfungsfragen der IHK dienen der jeweils aktuelle DIHK-Fragenkatalog "Freiverkäufliche Arzneimittel" und die Liste der prüfungsrelevanten Pflanzendrogen (Teedrogen, Arzneidrogen). Die Sachkenntnisprüfung bei der IHK erfolgt schriftlich, teilweise am PC. Die Prüfungsdauer beträgt 75 Minuten.

Ein Hinweis:
Wer freiverkäufliche Arzneimittel an Letztverbraucher verkaufen will, benötigt diesen Sachkenntnisnachweis für den Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln.

 

Lehrgangsinhalte:

Inhalte des Sachkundenachweises nach § 50 AMG für den Einzelhandel

» Arzneimittelbegriff und Begriffsbestimmungen
» Pflanzen, Chemikalien, Darreichungsformen in freiverkäuflichen Arzneimitteln
» Erkennung verwechselter, verfälschter oder verdorbener Arzneimittel
» Ordnungsgemäße Lagerung, Lagertemperatur, Verfalldatum
» Ordnungsgemäßes Abfüllen, Abpacken und Abgabe
» Unsachgemäßer Umgang mit Gefahren
» Arzneimittelgesetz und Heilmittelwerbegesetz

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

laufender Einstieg

Dauer:

1 Woche (40 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

IHK-Zertifikat, Prüfung vor der IHK Magdeburg
Der Handel mit Arzneimitteln darf in den meisten Fällen nur dann betrieben werden, wenn die Verkäuferin/der Verkäufer sachkundig ist. Das definiert § 50 des Arzneimittelgesetzes (AMG). Wer das entsprechende Fachwissen besitzt (normalerweise nach einer Schulung), kann bei der IHK die Sachkenntnisprüfung für den Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln ablegen. Nach bestandener Prüfung wird ein Zeugnis ausgestellt, das dann lediglich jederzeit im Geschäft aufbewahrt werden muss, um es bei einer Kontrolle vorzeigen zu können. (mehr …)

Zielgruppe:

Förderfähig sind arbeitsuchende Teilnehmende, die nach dem SGB III § 81 förderfähig sind.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung zugelassen ist, wer Folgendes nachweist:
» eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf oder
» eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf und eine zweijährige Berufspraxis.

Abweichend davon ist zur Prüfung auch zugelassen, wer durch die Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, berufliche Handlungsfähigkeit erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigt.

Lehrgangsziel:

Qualifikation steigern

Verbessern Sie Ihre beruflichen Marktchancen durch eine Aufstiegsqualifikation und belegen Sie den Vorbereitungskurs!

Durchführung der Weiterbildung

Dieser Vorbereitungskurs ist berufsbegleitend und findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort statt. Die Präsenzzeiten finden im BVH statt. Sie können sich an allen Standorten des BVH einloggen oder aber von einem beliebigen Ort Ihrer Wahl die Lehrgangsinhalte live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS- Office Team bereitgestellt. Somit sind Sie über eine Weboberfläche miteinander verbunden, so dass ein virtuelles Klassenzimmer
entsteht. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollte Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Lehrgangsinhalte:

Lehrgangsinhalte

» Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen
» Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
» Unternehmensführungsstrategien entwickeln
» Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

20 Wochen (400 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

Prüfung vor der HWK Magdeburg

Dieser Lehrgang bereitet Sie in Theorie und Praxis auf kaufmännische Fach- und Führungspositionen im Handwerk vor. Sie erwerben solide Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Rechnungswesen, Recht und Steuern. Mit Ihrem Know-how können Sie die Potenziale Ihres Betriebes analysieren, die Büroorganisation managen und geeignete Führungsstrategien entwickeln. Der Lehrgang vermittelt Ihnen direkt anwendbares Grundlagenwissen in allen Fragen der Buchhaltung, der Kostenrechnung und des Rechnungswesens.

(mehr …)

Zielgruppe:

Diese Maßnahme richtet sich an:

» Arbeitssuchende nach dem SGB III und II, hier Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende die nicht im Leistungsbezug stehen
» Rehabilitanden, Kunden von Rentenversicherungsträgern
» Ältere bzw. über 50jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Migranten/innen mit multiplen Hemmnissen
» Alleinerziehende Teilnehmer mit multiplen Hemmnissen, die einer Vermittlung im Wege stehen
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und mit einem Sprachlevel A1/A2

 

Lehrgangsziel:

Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen.

» Motivationsaufbau und Vorteilsübersetzungen zur Bereitschaft persönlicher Veränderungen fördern
» Heranführen und Vermittlung in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
» Erarbeitung von Lösungsstrategien zur Erschließung größerer persönlicher Mobilität
» Festlegung von Handlungsstrategien zur Umsetzung der erarbeiteten Lösungsansätze
» Erarbeitung von Strategien zum Abbau bzw. der Bewältigung von Stressfaktoren
» Parallel laufende passgenaue Suche und Eingliederung in einem potenziellen Arbeitgeberbetrieb auch in angrenzenden Regionen
» Vorbereitung für eine Vermittlung in bezahlte Jobmöglichkeiten in Form eines begleiteten Coachings in einem Betrieb zur Erweiterung von beruflichen Erfahrungen oder beruflicher Neuorientierung

Lehrgangsinhalte:

» Aktivierung und Orientierung
» Bewerbungsunterstützung
» Selbstvermarktungsstrategien entwickeln
» Gesundheitsorientierung mit interessanten externen Referaten von Experten
» erfolgreiche Stressbewältigung
» digitales Coaching
» Motivationstraining
» Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

Die Laufzeit ist individuell bis maximal 360 Stunden in 12 Wochen.

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Bewerbungsunterstützung mit Coaching (BeCo)

In unserer Maßnahme "Bewerbungsunterstützung und Coaching" geht es darum, Sie in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung heranzuführen und zu vermitteln. Die Maßnahme kann in Hybridform erfolgen. Starten Sie mit uns in eine beruflich gute Zukunft!

Zielgruppe:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendhilfe, insbesondere in einem Kinder- und Jugendheim
  • Studierende und Personen in der Erzieherausbildung

Lehrgangsziel:

Das Ziel des Live Onlinekurses besteht darin, Ihnen aufzuzeigen, welche praktischen und theoretischen Möglichkeiten der Erziehungsgestaltung ein Bezugsbetreuersystem bietet. Die Vor- und Nachteile werden nachvollziehbar an konkreten Beispielen aufgezeigt. Diese ermöglichen es Ihnen nach dem Kurs abzuwägen, ob ein Bezugsbetreuermodell für Ihre Arbeit hilfreich sein kann und wenn ja, wie Sie die Potentiale dieses Systems ausschöpfen können.

Lehrgangsinhalte:

Neben einem kurzen theoretischen Input, welcher aus unterschiedlichen Bindungstheorien und -modelle der Jugendhilfe besteht, geht es vor allem um Best-Practice-Beispiele, anhand derer das Prinzip und die Arbeit in einem Bezugsbetreuersystem aufgezeigt werden soll. Dabei stehen die Möglichkeiten für die Erziehung von Jugendlichen im Vordergrund.

Beginn:

wechselnde Termine

Dauer:

60 Minuten

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung
Beitrag teilen

Fotos: Priscilla Du Preez

Zielgruppe:

Die Maßnahme richtet sich an:

» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende die nicht im Leistungsbezug stehen
» Ältere bzw. über 50jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Alleinerziehende
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und mit einem Sprachlevel A1/A2

 

Lehrgangsziel:

Aktiv in den Job - Heranführen an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt (nach § 45 SGB III, Abs. 1 S. 1 Nr. 1)

Aktivierung & Orientierung inkl. Bewerbungsunterstützung und Coaching

» Aktivieren und Orientieren auf dem Arbeitsmarkt
» Aktivierung des Bewerberverhalten
» Stärkung der Arbeitsmarktorientierung
» Bewerbungscoaching und Bewerbungsunterstützung
» Selbstvermarktungsstrategien entwickeln
» Perspektivwechsel und Unterstützung bei der beruflichen Entscheidungsfindung
» Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Assessment

Aktiv in den Job - Feststellung, Beseitigung von Vermittlungshemmnissen (nach § 45 SGB III, Abs. 1 S. 1 Nr. 2)

Anpassung beruflicher Kenntnisse

» Feststellung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
» Anwendung von MS Office Word
» Feststellung vorhandener beruflicher Kenntnisse
» Vermittlung oder Anpassung berufsfachlicher Kenntnisse im BVH und in einem Betrieb

Stärkung Ihrer digitalen Kompetenzen

» Umgang mit der Jobbörse und anderen Jobportalen
» Umgang mit dem Internet
» Nutzung interaktiver Medien wie Skype, Chats, soziale Netzwerke

 

Lehrgangsinhalte:

Die Lehrgangsinhalte sind auf die individuellen Bedarfe ausgerichtet. Neben der Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt werden auch Hemmnisse ermittelt und beseitigt.

» Entwicklungspotenziale erkennen
» Rahmenbedingungen schaffen
» Leistungsfähigkeit herstellen
» Motivation stärken
» Strategieansätze herausfiltern
» Evaluierung der Zielvereinbarung

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

12 Wochen, davon 2 Wochen berufspraktische Erprobung in einem Betrieb.

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Die Lehrgangsinhalte sind auf die individuellen Bedarfe ausgerichtet. Neben der Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt werden auch Hemmnisse ermittelt und beseitigt. (mehr …)

Zielgruppe:

Die Zielgruppen sind Teilnehmer/innen, die sich eine neue berufliche Perspektive aufbauen oder vorhandene Kenntnisse gezielt um Fachwissen zu E-Commerce und Onlinemarketing ergänzen möchten. Die Weiterbildung richtet sich an Teilnehmende mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder mehrjähriger Berufserfahrungen im Medienbereich sowie im technischen oder kaufmännischen- und im Einzelhandelsbereich sowie im Marketing.  Zielgruppe sind ebenso Teilnehmer mit einem abgeschlossenen Studium sowie Studienabbrecher.

Grundsätzlich ist die Weiterbildung für Teilnehmer geeignet, die sich:
• im Bereich Online-Marketing, E-Commerce und Performance-Marketing weiterbilden wollen, oder
• im Online-Marketing tätig werden möchten.

Auf der anderen Seite sind auch von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen sowie Unternehmer angesprochen, die ihren eigenen Onlinehandel entwickeln oder ausbauen wollen, bzw. ihre Kompetenzen im Umgang mit E-Commerce-Anbietern erweitern möchten.

Lehrgangsziel:

Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet voran – für viele Handels- und Dienstleistungsunternehmen ergeben sich neue Tätigkeitsfelder, Prozesse, Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen. Um auf dem Markt bestehen zu können, benötigen sie gut ausgebildete und kompetente Fachkräfte. Mit der maßgeschneiderten Weiterbildung im Bereich E-Commerce und Onlinemarketing wird eine neue, auf digitale Geschäftsmodelle ausgerichtete Qualifikation angeboten, die eine solide und breite Basis für den Fachkräftenachwuchs legt.

Perspektive nach der Qualifizierung
Mit Fachkenntnissen im Bereich E-Commerce und Onlinemarketing finden Teilnehmer zum einen Jobs in Marketingabteilungen von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Zum anderen unterstützen sie mit zielgruppengenauen Online-Kampagnen und -Auftritten Firmen in allen Branchen, die mit einem digitalen Geschäftsmodell (alleine, oder als Ergänzung zu klassischen Geschäftsmodellen) aktiv sind. Mit umfassenden, aktuellen Kenntnissen des E-Commerce sorgen Teilnehmer dieser Weiterbildung dafür, dass Kunden (Endkunden sowie auch Geschäftskunden) alle Produkte und Dienstleistungen reibungslos erwerben können.
So werden die Teilnehmer also zur viel gesuchten Fachkraft mit spezialisiertem Wissen im E-Commerce und Onlinemarketing mit besten Berufsaussichten.

Lehrgangsinhalte:

Während der Weiterbildung lernen die Teilnehmer das umfangreiche Tätigkeitsprofil im E-Commerce und Onlinemarketing kennen. Sie erwerben berufliche Handlungskompetenz in folgenden Lernfeldern:
» Onlinemarketing konzipieren, umsetzen und bewerten sowie die Servicekommunikation kundenorientiert gestalten, Produktbeschreibungen und SEO, Social-Media-Marketing
» Online-Vertriebskanäle auswählen sowie den Online-Vertrieb kennzahlengestützt optimieren, Monitoring und Analyse

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

jederzeit, individueller Einstieg möglich

Dauer:

480 Unterrichtsstunden (12 Wochen), ergänzend 160 Stunden betriebliche Lernphase (4 Wochen)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Die Berufsgruppen des Kaufmannes im E-Commerce, des E-Commerce-Managers, des klassischen Kaufmanns mit erweiterten Kenntnissen im Onlinemarketing und E-Commerce gewinnen zunehmend an Bedeutung. Fachkräfte, die sich im Bereich E-Commerce und Onlinemarketing auskennen, haben beste Karrierechancen.

Zielgruppe:

Mit diesem Kreativworkshop sprechen wir alle an, die sich gerne im Bereich der Holzarbeiten probieren und entwickeln wollen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Lehrgangsziel:

Ziel ist es unter professioneller Anleitung im Berufsfeld Holz Weihnachtsdekorationen (aus Holz) zu erstellen. Dazu steht die Holzwerkstatt des BVH zur Verfügung. Materialien und Werkzeuge werden vom BVH gestellt. Die erstellten Holzdekorationen können Sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Lehrgangsinhalte:

Auch wenn es gefühlt noch Sommer ist - Weihnachten kommt auch 2018. Werden Sie kreativ und gestalten Sie nach fachlicher Anleitung in unserer Werkstatt eigne Dekorationen aus Holz - als Geschenk oder für sich selbst!

Berufsfeld Holz - werden Sie kreativ und erkunden Sie Ihre Talente! Berufsorientierung mal anders.

Erstellt werden unter Anderem:

  • Weihnachtsbaumschmuck
  • Fensterdekoration mit Beleuchtung

Die Kosten betragen 39,- EUR pro Person und beinhalten ein Getränk sowie das verwendete Material.

Beginn:

19.11.2018

Dauer:

3,5 Stunden

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Anmeldung erforderlich

Da die Teilnehmerzahl für die Arbeit in der Holzwerkstatt begrenzt ist, ist eine Anmeldung notwendig.

Bitte melden Sie sich entweder telefonisch unter: 03901 307700 oder via E-Mail unter info@bvh-karriere.de zum Workshop an.

Zielgruppe:

Zuwanderer/innen und Migranten/innen, die in Deutschland leben und nur gering Deutsch sprechen (Sprachniveau A 1) und die die Zugangsvoraussetzungen  des SGB II und SGB III § 45 Abs.1 Satz 1 erfüllen.

Lehrgangsziel:

Migranten/innen und Zuwanderer/innen sollen mittels niedrigschwelliger Angebote in  an den Arbeitsmarkt herangeführt werden.

In den vergangenen Jahren ist eine große Zahl von Menschen nach Deutschland gekommen um Schutz vor Krieg, Verfolgung und Gewalt zu suchen und einen Asylantrag zu stellen. Aktuell rechnen wir in Deutschland damit, dass täglich tausende von Geflüchteten u.a. aus der Ukraine zu uns fliehen. Auch in den kommenden Jahren ist damit zu rechnen, dass weitere Zuwanderer/innen und Migranten/innen zu uns kommen werden, um hier vorübergehend oder dauerhaft zu leben und Teil unserer Gesellschaft zu werden.

Das Maßnahmeziel umfasst alle Aktivitäten, die auf eine dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung im Sinne des § 25 Abs. 1 S. 1 SGB III gerichtet sind. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung und/oder Wiederherstellung der Mobilität.

Lehrgangsinhalte:

Heranführen an den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt - Aktivierung und Orientierung

nach § 45 SGB III, Abs. 1 S. 1 Nr. 1

  • Aktivieren und Orientieren auf dem deutschen Arbeitsmarkt
  • Aktivierung des Bewerberverhaltens
  • Selbstvermarktungsstrategien entwickeln
  • Stärkung der Arbeitsmarktorientierung in Deutschland
  • Durchführung eines standardisierten Testverfahrens
  • Perspektivwechsel und Unterstützung bei der beruflichen Entscheidungsfindung
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Bewerberprofil in der JOBBÖRSE anlegen, aktualisieren und überarbeiten sowie Verhalten und Bewerbungen des Teilnehmers strategisch anpassen und optimieren

Feststellung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen für Zuwanderer/innen und Migranten/innen

  • Feststellung vorhandener beruflicher Kenntnisse
  • Abbau von Sprachbarrieren durch Vermittlung berufsbezogener Deutschkenntnisse
  • individuell berufsbezogene Kenntnisvermittlung: Handwerk, Dienstleistung oder Industrie in Form von Projekten und kreativen Arbeiten
  • Unterstützung beim Abbau berufsbezogener Vermittlungshemmnisse

Vermittlungscoaching in Verbindung mit berufsbezogenem Deutsch

  • Orientierung und Aktivierung für den deutschen Arbeitsmarkt durch individuelles Coaching/Bewerbungscoaching

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

3 Monate; Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Zugewanderte/innen und Migranten/innen finden bei uns eine erste Anlaufstelle für ihr zukünftiges Leben in Deutschland. Dabei können die Teilnehmenden die Grundregeln des gesellschaftlichen Lebens in unserem Land kennen lernen und auch Sprachkenntnisse erwerben.

Diese Maßnahme hat einen laufenden Einstieg und kann an allen Standorten des BVH durchgeführt werden. Zu Seite stehen den Teilnehmenden eine Lehrkraft für deutsch, eine sozialpädagogische Fachkraft und zur Unterstützung in den Arbeitsmarkt der Willkommenslotse des BVH.  Sie alle sorgen für eine erfolgreiche Integration in den deutschen Arbeitsmarkt.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat-Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Zielgruppe:

» Arbeitssuchende und Langzeitarbeitslose
» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Teilnehmer mit Migrationshintergrund und zugewandte Arbeitssuchende
» Teilnehmer mit einem Sprachlevel A1/A2
» Alleinerziehende Arbeitssuchende

Lehrgangsziel:

Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung abzielen.

» Erkennung Ihrer Entwicklungspotenziale
» Steigerung Ihrer Motivation durch Findung beruflicher Alternativen
» Heranführung und Vermittlung in eine Ausbildung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
» Erarbeitung Ihrer Selbstvermarktungsstrategie
» Intensive Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
» Persönliches Coaching im Bewerberverhalten
» Stärkung & Verbesserung Ihrer digitalen Kompetenzen
» Vorbereitung für eine Vermittlung in bezahlte Jobmöglichkeiten

Lehrgangsinhalte:

Die Maßnahme beschäftigt sich vorwiegend mit folgenden Inhalten:

» Stärkung der Medienkompetenz
» Aktivierung und Orientierung
» Unterstützung bzgl. Ihres Bewerberverhaltens
» Stärkung Ihrer Orientierung auf dem Arbeitsmarkt
» Bewerbungscoaching und Bewerbungsunterstützung
» Entwicklung Ihrer Selbstvermarktungsstrategien
» Unterstützung bzgl. Ihrer beruflichen Entscheidungsfindung
» Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
» berufsbezogene Kenntnisvermittlung durch berufspraktische Erprobung

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

bis max. 12 Wochen (Anwesenheit: 20 Stunden pro Woche; Praktikum: 60 Stunden)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Hier dreht sich alles rund um die Optimierung Ihrer Bewerbung, um Ihnen den Weg in ein passendes Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis zu ebnen.

Zielgruppe:

Junge Menschen ab 18 Jahren bis unter 35 Jahren, Migranten/innen nach § 16 Abs. 1 SGB II i.V. mit § 45 SGB III oder Alleinerziehende.

Lehrgangsziel:

Diese Maßnahme umfasst alle Aktivitäten, die auf die dauerhafte berufliche Eingliederung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung im Sinne des § 25 Abs. 1 S. 1 SGB III gerichtet sind, inklusive der Verbesserung und Wiederherstellung der Mobilität der Teilnehmenden.

Lehrgangsinhalte:

Phase 1 - Aktivierung und Orientierung (160 UE)

» Tiefenprofiling
» Kompetenzfeststellung und Standortbestimmung
» Aktivieren und Orientieren auf dem Arbeitsmarkt
» Stärkung der Arbeitsmarktorientierung
» Sichtung und Optimierung der Bewerbungsunterlagen
» Entwicklung von Selbstvermarktungsstrategien
» Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Assessment
» Bewerbungs- und Vermittlungscoaching

Phase 2 Eignungsfeststellung und Vermittlungscoaching (390 UE)

» Eignungsfeststellung durch gezielte Projektarbeit in der Werkstatt und in Fachkabinetten
» Vermittlung berufsfachlicher Kenntnisse
» Integration und Vermittlungsarbeit
» Entwicklung von Selbstvermarktungsstrategien

Phase 3 berufliche Kenntnisvermittlung und Erprobung (186 UE)

» Berufspraktische Erprobung im Betrieb
» berufsfachliche Kenntnisvermittlung
» Individuelles Coaching

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

  Mobilitätsservice

Für die Zeit der Maßnahmedauer sichert ein Mobilitätsservice die Teilnahmemöglichkeit. Teilnehmende, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, beispielsweise wegen schlechter Verkehrsanbindung oder Führerscheinverlust, werden von ihrem Wohnort direkt zum Bildungsträger gefahren und zurückgebracht. Im Verlauf der Maßnahme lernen sie, ihre Mobilität zu verbessern und wiederherzustellen.

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

24 Wochen inklusive 3 Wochen Praktikum

Abschluss:

Teilnahmezertifikat

Mit uns zusammen finden Sie heraus, für welchen handwerklichen Berufszweig Sie sich eignen, schulen diesbezüglich Ihre Fachkompetenz und bringen Sie anschließend in Arbeit.

Zielgruppe:

Erwerbsfähige leistungsorientierte und motivierte Frauen und Männer mit einem Hauptschulabschluss oder vergleichbarem Abschluss.

Lehrgangsziel:

» Feststellung der allgemeinen, fachlichen und physischen Eignung für eine Tätigkeit, Umschulung, Ausbildung oder Weiterbildung für den angestrebten Beruf.

» Passgenaue Suche und Eingliederung in einen potenziellen Betrieb.

» Auswahl und Eignungsabklärung für eine Tätigkeit, Umschulung,- Ausbildung- oder Weiterbildung mit Kammerabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf, bzw. anerkannter Rahmenlehrplan und Prüfungsordnung.

Lehrgangsinhalte:

In der Maßnahme wird Ihre Eignung für Ihren jeweiligen Wunschberuf oder Tätigkeit festgestellt. Dafür werden Überprüfungen (Eignungstest und Probearbeiten) an theoretischen und praktischen Inhalten im Betrieb, sowie Feststellungen zu ihren Kompetenzen genutzt.

Die Lehrgangsinhalte werden individuell auf Sie zugeschnitten:

Modul 1

» allgemeine Kompetenzfeststellung nach dem anerkannten „hamet 2“ Verfahren.

Modul 2

» Kenntnisvermittlung im jeweilig gewählten Umschulungs- und Ausbildungsberuf.

Modul 3

» Orientierung & Aktivierung in den Ausbildung- und Arbeitsmarkt. Gemeinsame Suche nach einem geeigneten Betrieb für Ihre Umschulung,- Ausbildung,- Weiterbildung.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

 

 

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

300 Unterrichtsstunden, davon 80 Stunden berufliche Kenntnisvermittlung

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

In diesem Vorbereitungslehrgang wird ein aussagekräftiges Profil von Ihren Stärken und Talenten erstellt. Es wird der Grundstein für eine berufliche Zukunft gelegt.

Zielgruppe:

» Jugendliche unter und über 25 Jahren
» Arbeitssuchende, die nicht im Leistungsbezug stehen
» Ältere bzw. über 50-jährige Arbeitssuchende oder Langzeitarbeitslose
» Migranten
» Alleinerziehende

Lehrgangsziel:

Die Maßnahme „Treffpunkt Job“ ist Teil des BVH-Angebotes für Arbeitssuchende und Menschen in Arbeitslosigkeit, die nun wieder an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt und integriert werden sollen.

» Motivationsaufbau zur Aufnahme einer Beschäftigung
» Erarbeitung von Strategien zum Abbau bzw. der Bewältigung von Stressfaktoren
» Erarbeitung von Lösungsstrategien zur Erschließung größerer persönlicher Mobilität zwecks anschließender beruflicher Weiterentwicklung
» Vermittlung u.a. in Vertretungs- oder Teilzeitjobs oder Tagesjobs
» Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Wir schauen uns zusammen Ihre Ausgangslage an und erarbeiten gemeinsam einen Plan zur Verbesserung Ihrer beruflichen Perspektiven. Um Ihre Talente zu finden oder neu zu entdecken, bietet Treffpunkt Job die Möglichkeit in regionalen Betrieben zu arbeiten und gleichzeitig eine Zuverdienstmöglichkeit aufzubauen. Hier können Sie unterschiedliche Unternehmen kennenlernen und erfahren, welche Anforderungen in einer zukünftigen Anstellung auf Sie zukommen.

Zentral sind unsere motivierenden Lern- und Coachinginhalte, die Ihnen helfen, mit den privaten und beruflichen Herausforderungen besser umgehen zu können.
Wir stärken Ihr Bewusstsein für Ihr Bewerbungsverhalten und trainieren dies passend zu Ihrer Situation. So gelingt es Ihnen nach der Teilnahme an der Maßnahme sich neu zu versuchen und einer Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung nachzugehen oder sogar eine Umschulung oder Ausbildung neu zu beginnen.

Lehrgangsinhalte:

Während der Maßnahme lernen Sie Ihre Talente kennen und können mit einem gezielten Coaching Ihre berufliche Handlungskompetenz erweitern.

» Entwickeln eines Aktivierungs- und Eingliederungsplans
» Zielvereinbarung für jeden Teilnehmer für die Dauer der Maßnahme
» Berufsorientierung und individuelle Analyse des Ausgangspunktes
» Flexible Nutzung der täglichen BVH-Angebote
» Einzelgespräche sowie Einzel- und Gruppenberatung
» Bewerbungsunterstützung und Jobcoaching
» Wöchentliche Beratung je nach Bedarf

 

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Die Maßnahme kann in Hybrid (Präsenz/Online) durchgeführt werden.

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-4a zertifiziert.

Beginn:

Laufender Einstieg an allen Standorten des BVH. Die Maßnahme findet im Klassenverband statt.

Dauer:

max. 3 Monate (480 Unterrichtsstunden), betriebliche Erprobung: 3 Wochen

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat
Die Maßnahme „Treffpunkt Job“ ist Teil des BVH-Angebotes für Arbeitssuchende und Menschen in Arbeitslosigkeit, die nun wieder an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt und integriert werden sollen. (mehr …)

Zielgruppe:

Dieses Weiterbildung wendet sich an Personen, die bislang keine oder nur geringe Kenntnisse im Bedienen eines PCs und der Nutzung des Office-Programms Microsoft® Word haben. Bestimmte berufliche Vorkenntnisse oder Erfahrungen sind für eine Teilnahme nicht erforderlich.

Hinweis
Diese Weiterbildung ist bestens für Sie geeignet, wenn Sie bisher keine Berührungspunkte zu Computern hatten. Hier
lernen Sie von der Pike auf alles rund um die Software, Programme und Tipps und Tricks um sich die Technik zunutze zu machen und die Basis für Ihre berufliche Zukunft zu sichern.

 

Lehrgangsziel:

Nach Abschluss der Weiterbildung sind Sie in der Lage, den PC, bezogen auf die beruflichen Anforderungen (Anwendung des MS Office-Paketes und Umgang mit den verschiedenen Kommunikationsmedien) einzusetzen. Somit erweitern sich Ihre Möglichkeiten bei der Wahl des Arbeitsplatzes.

Unterrichtsmethoden
Neben der klassischen Wissensvermittlung durch Ihre Dozierenden besteht der Unterricht auch aus Diskussionsphasen, Rollenspielen, Projektarbeiten und der Präsentation von Lernergebnissen. Auch Phasen des selbstständigen Lernens mit unterschiedlichen Medien gehören zum Konzept.

Methoden - hybrides Klassenzimmer
Diese Maßnahme findet in einer Kombination aus Online- und Präsenszeiten vor Ort statt. Die Präsenszeiten finden im BVH
statt. Sie können sich an allen Standorten des BVH an einem PC im BVH einloggen und die Lehrgangsinhalte live mitverfolgen und selbstverständlich Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Plattform wird über MS- Office Teams bereitgestellt. Somit sind Sie über eine Weboberfläche miteinander verbunden, so dass ein virtuelles Klassenzimmer entsteht. Unnötige Fahrzeiten können dadurch für Sie vermieden werden. Sollte Sie am Unterricht nicht teilnehmen, können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt die Aufzeichnung ansehen.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Lehrgangsinhalte:

1. Woche - Aufbau des Computers und Software-Überblick

  • PC Hardware
  • PC Software - Betriebssysteme
  • PC Software - Word, Excel, bildbearbeitende Programme, Browser, E-Mail Software, Sicherheitssoftware
  • Peripheriegeräte einbinden – Drucker, Druckaufträge und Einstellungen, Scannerfunktionen, externe Festplatte/ Stick, Brenner, Trackball/ Touchpad,      Speicherkartenlesegerät, CNC-Maschine
  • Das papierlose Büro – Speicherung, Dokumentenmanagement, Elektronische Datenübermittlung, rechtsgültige
  • elektronische Signaturen

2. Woche – Mit Windows arbeiten

  • Die ersten Schritte
  • Systemsteuerung
  • Programm Installation / Deinstallation
  • Dateiverwaltung und Windows Hilfe
  • Dateioperationen
  • Datenträgerwartung und Datensicherung

3. Woche – Word und Outlook

  • Word I – Benutzeroberflächen, Optionen, Hilfe, Ansichten, Navigation, Speichern, Drucken, Korrigieren, Zwischenablage,  Suchen, Ersetzen, Rechtschreibung/ Autokorrektur, Schnellbausteine
  • Word II – Seitenformate, Kopf- und Fußzeile, Absatz- und Zeichenformate, Formatvorlagen, Gliederungen, Abbildungsverzeichnis, Index, Inhaltsverzeichnis, Tabellenfunktionen
  • Word III – Serienbriefe, Datensätze, Datenquellen, Bedingungsfelder
  • Outlook – E-Mail Konto, E-Mail schreiben, versenden, empfangen, bearbeiten, ausdrucken, Adressbuch

4. Woche – Excel und Browser-Nutzung

  • Excel I – Benutzeroberfläche, Tabellenbearbeitung, Formeln
  • Excel II – Formatierung, mit Funktionen arbeiten, Diagramme
  • Excel III – Planungsaufgaben, Budgets und Rapports aufbauen, Erstellung von Statistiken, Ergebnisse als Grafik aufbereiten, Tastenkürzel, Datenkonvertierung
  • Browser-Nutzung – Internet Explorer starten und sicher konfigurieren, Navigieren im Internet, Seiten anwählen, abspeichern und drucken, Suchmaschinen, Gefahren im Internet
  • Projektarbeit – Berufsspezifische Internetrecherche, Internetbasierte Arbeitsplatzrecherche

5. + 6. Woche - Umgang mit Social Medien und dem Internet

  • Die Relevanz von Social Media
    • Die Bedeutung von Social Media als Kommunikationskanal
    • Veränderung der Erzählweisen, Botschaften, Verbreitung und Geschäftsmodelle rund um Social Media
    • Veränderte Rahmenbedingungen durch Social Media im Unternehmen
    • Die neue Macht der Konsumenten – Krisen und Krisenmanagement
    • Chancen und Risiken von Social Media
  • Ziele und Strategien für Unternehmen
    • Social Media Strategie für kanal- und plattformübergreifende Kommunikation & PR
    • Zielgruppenanalyse in Social Media
    • Festlegung von Social-Media Zielen
    • Optimierung der Botschaft auf die unterschiedlichen Kanäle
  • Umgang mit dem Internet
    • Gefahren im Internet
    • Sicherer Umgang mit dem Internet
    • Umgang mit den neuen Medien
    • Umgang mit den mobilen Geräten
    • Wie ich die "Sicherheit"  erhöhe
    • Die besten Tipps, um sich im Netz zu schützen
    • Die Jobportale im Internet und deren Nutzung

7. Woche - Praktikum

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

7 Wochen/ Vollzeit Montag bis Freitag (240 Unterrichtsstunden, 40 Stunden Praktikum)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat

Diese Weiterbildung ist bestens für Sie geeignet, wenn Sie bisher keine Berührungspunkte zu Computern hatten. Hier lernen Sie von der Pike auf alles rund um die Software, Programme und Tipps und Tricks um sich die Technik zunutze zu machen und die Basis für Ihre berufliche Zukunft zu sichern.

Zielgruppe:

Die "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung im Einzelhandel" richtet sich an erwachsene geringqualifizierte
Arbeitsuchende und Beschäftigte, die einen Berufsabschluss nachholen und dafür bereits erworbene berufliche Vorerfahrungen und Teilabschlüsse der Stufenausbildung nutzen möchten. Und Teilnehmende mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Verkäufer/-in.

Lehrgangsziel:

Kauffrau/-mann im Einzelhandel ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und schließt mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Ihr Ziel ist es, einen höherwertigen Berufsabschluss zu erlangen und somit eine verbesserte Grundlage für Ihre berufliche Zukunft zu sichern.

Lehrgangsinhalte:

» Beratung, Ware und Verkauf
» Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft
» Warenwirtschaftliche Analyse
» Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
» Marketing
» Personal
» Grundlagen unternehmerischer Selbstständigkeit
» IT Anwendungen und Kommunikation
» Prüfungsvorbereitung

Die Prüfungsvorbereitung
Grundsätzlich bereitet die gesamte Qualifikation Sie auf das erfolgreiche Bestehen der Prüfung vor. Es wird im Vorfeld der Kontakt zum Prüfungsausschuss hergestellt und verabredet, dass eine Vertrauensperson bei der Prüfung selbst mit zugegen kann, wenn gewünscht. Des Weiteren wird der organisatorische Prüfungsverlauf besprochen. Ein probates Mittel zur Verringerung des Prüfungsstresses ist die Prüfungsvorbereitung anhand von Übungen und deren Lösungen von Prüfungsaufgaben aus früheren Prüfungen. Dieses geschieht unter möglichst realistisch vereinbarter Prüfungsbedingung, z. B. Zeitvorgaben, Einzelarbeit, Verwendung nur der in der Prüfung zugelassener Hilfsmittel.

Besonderheiten

    Freies WLAN im gesamten Haus

Diese Maßnahme ist nach AZAV Zertifikat Nr.: M-22-23913-5a zertifiziert.

Beginn:

auf Anfrage

Dauer:

20 Wochen/ Vollzeit Montag bis Freitag (800 Unterrichtsstunden)

Abschluss:

trägerinternes Zertifikat, anschließende Absolvierung der IHK–Prüfung - Kauffrau/ -mann im Einzelhandel

Verkäufer/in zu sein reicht Ihnen nicht aus und Sie möchten auf der Erfolgsleiter eine Stufe höher klettern? Erweitern Sie mit unserer Hilfe Ihr Wissen, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten und steigen Sie auf zum/zur Kauffrau/-mann im Einzelhandel.